Texte

Chris Tomas, Jahrgang 1979, studierte Publizistik und Filmwissenschaft in Mainz und arbeitet seit 20 Jahren als Redakteurin, Autorin und Textchefin für verschiedene Verlage und Magazine aus dem Print- und Onlinebereich.

 

Schwerpunkte: Gesundheit, Wissen, Leben und Reise.

Referenzen

Süddeutsche Zeitung Magazin // ARD // Spiegel Online // Funke Mediengruppe // Gräfe & Unzer Verlag // jetzt.de // Welt der Wunder // Cosmopolitan // Jolie // Bayerischer Rundfunk // ProSieben // Badische Zeitung // Microsoft // u.v.m.

 

Anfragen und Aufträge sind jederzeit herzlich willkommen.

 

(SZ-Magazin)

Warten, bis der Arzt kommt

Wer in Deutschland psychisch krank wird, muss besonders stark sein: Bis zur Therapie vergehen oft Monate, Patienten werden sich selbst überlassen. Warum ändert sich nichts?

 

Mehr ...

(Spiegel Online)

Mit allen Tics: Studieren mit Tourette-Syndrom

(c) Chris Tomas

In seinem Semester kennt ihn jeder - er ist der Student, der mitten in der Vorlesung laut flucht, spuckt oder bellt. Früher glaubte Olaf Blumberg, ein Dämon habe ihn befallen. Heute kämpft er gegen sein Tourette-Syndrom mit größtmöglicher Offenheit.

 

Mehr ...

(Emilo Magazin)

"Wenn du Sicherheit willst, bleib im Bett"

Er flog mit Buschpiloten übers Nordpolarmeer, verirrte sich im Schnee und weiß, wie sich der Atem eines Eisbären anfühlt. Sein mutigster Schritt aber, sagt der Naturfotograf Norbert Rosing, war ein ganz anderer.

Mehr ...

(Bild der Frau)

Cannabis auf Rezept hat sich bewährt

Hanf ist eine der ältesten Heilpflanzen der Welt. Seine Extrakte lassen sich als Rauschdroge missbrauchen – aber auch als Medizin nutzen. Ein Experte spricht über seine Erfahrungen damit

Mehr ... 

(Welt der Wunder)

Neid: Das verbotene Gefühl

Neidisch, ich? So ein Quatsch! Das Gefühl, anderen etwas nicht zu gönnen, gibt niemand gern zu. Aber Neid steckt in jedem von uns. Und richtig genutzt, kann er sogar von Vorteil sein.

 

Mehr ...

(Bild der Frau)

Wie gefährlich ist Mikroplastik?

Die Mini-Partikel verschmutzen nicht nur die Meere. Über Nahrung und Trinkwasser gelangen sie auch in unseren Körper, sogar ins Blut

 

Mehr ...

(MUH)

Die Stille im Zentrum Europas

Zum Mittelpunkt Europas (c) Chris Tomas

Westerngrund war lange ein eher unauffälliges Dorf an einem der nordöstlichsten Zipfel Bayerns, im unterfränkischen Kreis Aschaffenburg. Nicht zu groß und nicht zu klein, mit einer Kirche, einer Schule und drei Bächen. Seit dem 1. Juli 2013 ist Westerngrund noch etwas: der geografische Mittelpunkt der EU. Hat das für die Westerngrunder etwas verändert?

 

Mehr...

(Welt der Wunder)

Super-Gentrifizierung: Werden Innenstädte zu Reichen-Ghettos?

Wohnen wird in vielen deutschen Städten immer teurer. Nicht nur sozial schwächer gestellte Menschen können sich hier keine Wohnung mehr leisten – selbst Normalverdiener müssen jetzt oft wegziehen. Soziologen warnen vor einer "Super-Gentrifizierung".

 

Mehr ... 

(SZ-Magazin)

Die bayerische Burka

In den Sechzigerjahren kam jemand im Münchner Rathaus auf die Idee, die Stadt und das Dirndl untrennbar zu verschnüren. Seitdem gehört die Tracht zum Oktoberfest wie sonst nur das Bier. Und wenn es so weitergeht, steht zu befürchten, dass bald auch der Rest der Republik Dirndl und Lederhosen trägt.

 

Mehr ...

(Welt der Wunder)

Blick ins Gehirn: Kann man Gedankenlesen lernen?

Ist es möglich, die Gedanken eines anderen Menschen zu lesen? Was absurd klingt, ist in Wahrheit gar nicht so schwer. Mit einigen Tricks können wir weit mehr über unser Gegenüber erfahren, als vielen Menschen bewusst ist.

 

Mehr ...

(ARD.de)

"Manche Ideen sind haarsträubend"

Wenn ein ausländischer Film bei uns ins Kino kommt, erhält er meist einen deutschen Titel. Thomas Menne vom Filmvertrieb Buena Vista International erzählt, wie die deutschen Übersetzungen zu Stande kommen.

 

Mehr ...